VA03 | Instagram als Bühne nutzen (Teil 1) –
Image aufbauen durch richtigen Content

SA | 10.09.2022 | 10:00 bis 18:00 Uhr


Themenbereich: Marketing, Künstlerische Positionierung
Referent:in: Xenia Gromak, www.contentlab.pb.design
Veranstaltungsort: HSD – Hochschule Düsseldorf | Peter Behrens School of Arts | Gebäude 6 | Münsterstraße 156 | 40476 Düsseldorf
 | https://www.hs-duesseldorf.de/anfahrt

Der Gesamtworkshop besteht aus zwei zeitlich voneinander getrennten Veranstaltungen. Der erste Teil findet während der Start Art Week statt. Der zweite Teil -über zwei Tage- findet Anfang Oktober 2022 statt. Nähere Infos hierzu erhalten alle Teilnehmenden im ersten Teil.


Instagram ist eine Plattform mit einer sehr hohen Reichweite, die viele Möglichkeiten der Selbstvermarktung bietet. Wie werde ich aber als Künstler:in auf dieser Plattform sichtbar? Wie hebe ich mich von anderen Künstler:innen ab? In welcher Form und auf welcher Art zeige ich meine Kunst?

Instagram ist eine visuelle Plattform. Die visuelle „Sauberkeit“ ist die Grundlage. Oder doch nicht? Welche Bilder und Videos funktionieren aber am besten? Sind Bilder überhaupt noch wichtig? Was heißt Authentizität auf Instagram? Wie funktionieren die Algorithmen? Welcher Content und wie viel davon ist für mich überhaupt richtig? Wie zeige ich meine Arbeit, ohne zu viel zu zeigen?

In diesem Workshop werden Strategien zum Aufbauen von Personal Branding entwickelt.
Durch viele praktischen Übungen bestimmen wir gemeinsam Deine Zielgruppe, formulieren Deine Inhalte und reden viel über Bilder, Videos, Texte und Storytelling, die Deine Idee, Dein Statement und Deine Kunst am besten präsentieren.

Ziel des Workshops ist die Entwicklung einer eigenen Bildsprache, sowie der gesamten Kommunikationsstrategie speziell für Instagram. Im ersten Teil des Workshops werden die Ziele bestimmt, die Zielgruppe ermittelt und das Profil angepasst. Im zweiten Teil des Workshops befassen wir uns mit der visuellen Strategie und erstellen einen Contentplan.

Ein Grundwissen in der Nutzung der App, sowie ein eigenes Profil, werden vorausgesetzt.