Mitglieder

Ingrid Obendiek

www.ingrid-obendiek.de

1933 geboren in Hindenburg Oberschlesien

1968–1972 Studium an der Universität Gesamthochschule Wupperta

1984/85 Fernstudium Universität Tübingen: Kunst

1989/90 Fernstudium Universität Tübingen: Moderne Kunst

seit 1978 Studium der Malerei: Axel Höptner, Köln, Prof. W. Zeiser, Krefeld, Bernd Zimmer, München, Jacobo Borges, NY, Prof. Dieter Krieg, Düsseldorf

seit 1989 verschiedene Lehraufträge in der Erwachsenenbildung,

FH Hannover im Fachbereich szenisches Verfahren und Malerei (mit Prof. Hella Pörtner)

Lebt und arbeitet in Düsseldorf

Einzelausstellungen Auswahl

Galerie Art Unit Kleeberg und Lewerentz, Düsseldorf

„Bildstationen im Kreuzgang“ in der Abtei des KlosterStift zum Heiligengrabe

Haus der Kultur, Synagoge Ahrweiler, Bad Neuenahr

Galerie Janzen, Schwelm (mit Renate Hoffmann Korth)

Kirche Trifft Kunst Trifft Kirche, Duisburg (K)

FFFZ Kunstforum Düsseldorf, Film Funk und Fernseh Zentrum der Evangelischen Kirche im Rheinland

Gruppenausstellungen Auswahl

AGIT Technologiezentrum am Europaplatz Aachen

Galerie Rheinhausen der Stiftung Wilhelm Lehmbruck Museum, Duisburg

Künstlerzeche „Unser Fritz 2 / 3“, Herne / Wanne

Festung Hohensalzburg, Salzburg

Millennium Dawning Exhibition, Reading / England

Museum Zachodmio-Kaszubskie, Bytow / Polen

Europäisches Kunstlaboratorium, Tuchomie / Polen (K)

Kunstmuseum der Stadt Ratingen in Ratingen

Museum Zachodmio-Kaszubskie, Bytow / Polen

Salon 1998, Cercle des Arts des Paris, Paris (K)

7eme Salon Municipal d‘Arts Plastique, Ville de Saint-Cyr-L‘Ecole (K)

Kloster Irsee in Irsee

Ausstellung der Düsseldorfer Künstler, Kunstpalast Düsseldorf

hochgetürmt Acryl auf Leinwand, 160 x 160 cm, 2010